Archiv für April 2013

Frauenkämpfe und Erster Mai:

Keine Befreiung der Frau ohne Revolution – keine Revolution ohne Befreiung der Frau

Der erste Mai wird weltweit als Kampftag der Arbeiter_innen begangen, er geht zurück auf den von der nordamerikanischen Arbeiter_innenbewegung organisierten Generalstreik am 1. Mai 1886. In Erinnerung an die Massendemonstrationen und mehrtägigen Streiks, die blutig niedergeschlagen wurden und eine globale Welle der Solidarität auslösten, rief der Gründungskongress der Zweiten Internationale den Tag als weltweiten Kampftag ins Leben. Ende des 19. Jahrhunderts in Chicago kämpften die Arbeiter_innen für den 8-Stunden-Tag und bis heute nehmen die Kämpfe um Arbeitsbedingungen und Löhne am ersten Mai eine zentrale Rolle ein. (mehr…)