Frauen kämpfen international - gegen Patriarchat und Kapital Comments http://8maerz.blogsport.de Sat, 22 Sep 2018 16:33:04 +0000 http://wordpress.org/?v=1.5.1.2 by: LabourNet Germany: Treffpunkt für Ungehorsame, mit und ohne Job, basisnah, gesellschaftskritisch » Internationaler Frauentag 2013 http://8maerz.blogsport.de/2013/02/26/veranstaltungen-im-rahmen-des-internationalen-frauenkampsftages-2013/#comment-200 Fri, 08 Mar 2013 08:53:27 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2013/02/26/veranstaltungen-im-rahmen-des-internationalen-frauenkampsftages-2013/#comment-200 [...] Veranstaltungen im Rahmen des internationalen Frauenkampftages 2013 [...] […] Veranstaltungen im Rahmen des internationalen Frauenkampftages 2013 […]

]]>
by: Heraus zum 1. Mai 2012! « Entdinglichung http://8maerz.blogsport.de/2012/04/18/1-mai-kohle-kueche-kinder-krise-der-druck-steigt/#comment-86 Fri, 27 Apr 2012 13:16:42 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2012/04/18/1-mai-kohle-kueche-kinder-krise-der-druck-steigt/#comment-86 [...] - Frauenaufruf, Berlin: 1.Mai: Kohle, Küche, Kinder, Krise – der Druck steigt! - Aufruf des Auslandskomitees der Kommunistischen Partei Iran (CPI) - gemeinsamer Aufruf von SAT, CGT, USTEA und CO.BAS Granada - Aufruf der Initiative Communiste-Ouvrière (ICO, Frankreich) - Aufruf der Worker-communist Party of Iran - Aufruf der Confederación General del Trabajo (CGT, spanischer Staat) - Biji 1 Gulan! (Berlin) - Movimiento al Socialismo (MAS, Argentinien) - 1.Mai in Berlin, Überblick - Workers’ Day to be celebrated in Taksim square - Unangemeldete 1.Mai-Demo (Berlin) (gefunden auf Indymedia) - Ali Schirasi: 1. Mai im Iran: Staat schickt Arbeiter in die Wüste# - Revolutionäre 1. Mai-Demo in Stuttgart - Autonome 1. Mai-Demo in oldenburg/Oldenburg - Pressemeldung der Georgian Trade Unions Confederation - Dublin: Anti-Authoritarian Bloc on the Mayday March (Workers Solidarity Movement) - Berlin: Verdrängung verhindern – Mieten senken – Immobilienkonzerne enteignen! - Aufruf BFS Zürich (pdf-Datei) [...] […] – Frauenaufruf, Berlin: 1.Mai: Kohle, Küche, Kinder, Krise – der Druck steigt! – Aufruf des Auslandskomitees der Kommunistischen Partei Iran (CPI) – gemeinsamer Aufruf von SAT, CGT, USTEA und CO.BAS Granada – Aufruf der Initiative Communiste-Ouvrière (ICO, Frankreich) – Aufruf der Worker-communist Party of Iran – Aufruf der Confederación General del Trabajo (CGT, spanischer Staat) – Biji 1 Gulan! (Berlin) – Movimiento al Socialismo (MAS, Argentinien) – 1.Mai in Berlin, Überblick – Workers’ Day to be celebrated in Taksim square – Unangemeldete 1.Mai-Demo (Berlin) (gefunden auf Indymedia) – Ali Schirasi: 1. Mai im Iran: Staat schickt Arbeiter in die Wüste# – Revolutionäre 1. Mai-Demo in Stuttgart – Autonome 1. Mai-Demo in oldenburg/Oldenburg – Pressemeldung der Georgian Trade Unions Confederation – Dublin: Anti-Authoritarian Bloc on the Mayday March (Workers Solidarity Movement) – Berlin: Verdrängung verhindern – Mieten senken – Immobilienkonzerne enteignen! – Aufruf BFS Zürich (pdf-Datei) […]

]]>
by: Termine – 8. März und M31-Mobi-VA « Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! - Debatte zur Neugruppierung der radikalen Linken http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/#comment-84 Fri, 20 Apr 2012 21:20:30 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/#comment-84 [...] http://frauenlesbentrans.wordpress.com/2012/01/14/termine-um-den-8-marz-herum/ und http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/ [...] […] http://frauenlesbentrans.wordpress.com/2012/01/14/termine-um-den-8-marz-herum/ und http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/ […]

]]>
by: Termin – 8. März und M31-Mobi-VA « Neue antikapitalistische Organisation? Na endlich! http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/#comment-59 Sun, 04 Mar 2012 00:07:19 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/#comment-59 [...] Weitere Termine rund um den 8. März: http://frauenlesbentrans.wordpress.com/2012/01/14/termine-um-den-8-marz-herum/ und http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/ Share and Enjoy: [...] […] Weitere Termine rund um den 8. März: http://frauenlesbentrans.wordpress.com/2012/01/14/termine-um-den-8-marz-herum/ und http://8maerz.blogsport.de/2012/03/02/heraus-zum-internationalen-frauenkampftag-2012/ Share and Enjoy: […]

]]>
by: Gegen den Strom « Theorie als Praxis http://8maerz.blogsport.de/aufruf/#comment-34 Tue, 03 May 2011 07:37:37 +0000 http://8maerz.blogsport.de/aufruf/#comment-34 [...] Siehe den Titel der vorgenannten Broschüre und genauso den Aufruf des gleichen Spektrums (lt. gedruckter Fassung von: junge Welt, SDAJ, Kurdistan Solikomitee, DKP Berlin, ARAB, Zusammenkämpfen Berlin, Antifaschistische Aktion [scil. ALB?] + ein Gruppen-Logo ohne Namen) zu einer Veranstaltung am 8. März und einer gemischten Demonstration am 11. März: „Heraus zum 8. März 2011: Zusammen kämpfen“ (http://8maerz.blogsport.de/aufruf/). In dieser Tendenz – ggü. den Einsichten des 70er und 80er Jahre-Feminismus – die Interessensgegensätze zwischen Männern und Frauen zu nivellieren, die Möglichkeit eines Zusammenkämpfens gegen das Patriarchat zu behaupten, waren sich bei der genannten Veranstaltung – ungeachtet der sonstigen Unterschiede hinsichtlich theoretischem background und Sprachstil – auch die Vertreterinnen eher traditionalistischer Positionen und die Vertreterin einer queer-feministischen Gruppe auf dem Podium einig. Ein Kampf gegen das Patriarchat setzt die Bereitschaft, nicht die Herrscherposition in diesem gesellschaftlichen Verhältnis einzunehmen, also im Falle von Männern, die Bereitschaft, ihre männliche Identität aufzugeben, voraus. Also ist ein „Zusammenkämpfen“ allenfalls mit Ex-Männern möglich – und selbst dann nicht ohne das im Haupttext angesprochene Recht auf feministische Kritik an Trans-FrauenLesben, mich eingeschlossen! (Männer können, wenn wir nicht biologistisch sein wollen, qua definitionem bestenfalls wohlwollend, solidarisch oder neutral gegenüber dem feministischen Kampf sein, aber nicht dessen Subjekte/Protagonisten). – Etwas ganz anderes, als anläßlich des 8. März eine gemischte Demo zu veranstalten, wäre es im übrigen, zum einen eine FrauenLesben(Trans)-Demo zu veranstalten, hinter der im Abstand von 500 Metern zum anderen eine pro-feministische Männer (und Trans-)Demo läuft und in deren Aufruf sich Männer (und Trans-Wesen) mit ihrer Rolle im Patriarchat und welchen Beitrag sie dazuleisten können und wollen, beide (ihre Rolle und das Patriarchat im allgemeinen) zu überwinden, auseinandersetzen. Dann würde sich Männer (und Trans-Wesen) nämlich nicht ‚Lieb Kind’ bei FrauenLesben mitmachen, aber in der Außenwahrnehmung einer gemischten Demo weitgehend untergehen, sondern sichtbar Solidarität zeigen und sich mit den gesellschaftlichen Reaktionen (insb. von Männern) darauf auseinandersetzen müssen – also ganz im Sinne dessen, was Ingrid Strobl schon Anfang der 90er Jahre postulierte: „Frauen, die das Machtverhältnis zwischen Frauen und Männern bekämpfen, Frauen, die der patriarchalen Norm […] den Krieg erklären, Frauen, die die herrschenden Verhältnisse, die Herrschaft im wahren Sinne des Wortes radikal aufheben wollen, bedürfen nicht so sehr der männlichen Genossen, die sich für ihre Freunde halten, als der männlichen Genossen, die bereit sind, zum Feind des Mannes zu werden.“ (http://www.sterneck.net/gender/strobel-freiheit/index.php). [zurück] [...] […] Siehe den Titel der vorgenannten Broschüre und genauso den Aufruf des gleichen Spektrums (lt. gedruckter Fassung von: junge Welt, SDAJ, Kurdistan Solikomitee, DKP Berlin, ARAB, Zusammenkämpfen Berlin, Antifaschistische Aktion [scil. ALB?] + ein Gruppen-Logo ohne Namen) zu einer Veranstaltung am 8. März und einer gemischten Demonstration am 11. März: „Heraus zum 8. März 2011: Zusammen kämpfen“ (http://8maerz.blogsport.de/aufruf/). In dieser Tendenz – ggü. den Einsichten des 70er und 80er Jahre-Feminismus – die Interessensgegensätze zwischen Männern und Frauen zu nivellieren, die Möglichkeit eines Zusammenkämpfens gegen das Patriarchat zu behaupten, waren sich bei der genannten Veranstaltung – ungeachtet der sonstigen Unterschiede hinsichtlich theoretischem background und Sprachstil – auch die Vertreterinnen eher traditionalistischer Positionen und die Vertreterin einer queer-feministischen Gruppe auf dem Podium einig. Ein Kampf gegen das Patriarchat setzt die Bereitschaft, nicht die Herrscherposition in diesem gesellschaftlichen Verhältnis einzunehmen, also im Falle von Männern, die Bereitschaft, ihre männliche Identität aufzugeben, voraus. Also ist ein „Zusammenkämpfen“ allenfalls mit Ex-Männern möglich – und selbst dann nicht ohne das im Haupttext angesprochene Recht auf feministische Kritik an Trans-FrauenLesben, mich eingeschlossen! (Männer können, wenn wir nicht biologistisch sein wollen, qua definitionem bestenfalls wohlwollend, solidarisch oder neutral gegenüber dem feministischen Kampf sein, aber nicht dessen Subjekte/Protagonisten). – Etwas ganz anderes, als anläßlich des 8. März eine gemischte Demo zu veranstalten, wäre es im übrigen, zum einen eine FrauenLesben(Trans)-Demo zu veranstalten, hinter der im Abstand von 500 Metern zum anderen eine pro-feministische Männer (und Trans-)Demo läuft und in deren Aufruf sich Männer (und Trans-Wesen) mit ihrer Rolle im Patriarchat und welchen Beitrag sie dazuleisten können und wollen, beide (ihre Rolle und das Patriarchat im allgemeinen) zu überwinden, auseinandersetzen. Dann würde sich Männer (und Trans-Wesen) nämlich nicht ‚Lieb Kind’ bei FrauenLesben mitmachen, aber in der Außenwahrnehmung einer gemischten Demo weitgehend untergehen, sondern sichtbar Solidarität zeigen und sich mit den gesellschaftlichen Reaktionen (insb. von Männern) darauf auseinandersetzen müssen – also ganz im Sinne dessen, was Ingrid Strobl schon Anfang der 90er Jahre postulierte: „Frauen, die das Machtverhältnis zwischen Frauen und Männern bekämpfen, Frauen, die der patriarchalen Norm […] den Krieg erklären, Frauen, die die herrschenden Verhältnisse, die Herrschaft im wahren Sinne des Wortes radikal aufheben wollen, bedürfen nicht so sehr der männlichen Genossen, die sich für ihre Freunde halten, als der männlichen Genossen, die bereit sind, zum Feind des Mannes zu werden.“ (http://www.sterneck.net/gender/strobel-freiheit/index.php). [zurück] […]

]]>
by: Heraus zum 1. Mai 2011! (aktualisiert am 27.04.) « Entdinglichung http://8maerz.blogsport.de/2011/04/25/heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2011-keine-revolution-ohne-befreiung-der-frau/#comment-32 Wed, 27 Apr 2011 08:58:49 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2011/04/25/heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2011-keine-revolution-ohne-befreiung-der-frau/#comment-32 [...] * Heraus zum revolutionären 1.Mai 2011: Keine Revolution ohne Befreiung der Frau! [...] […] * Heraus zum revolutionären 1.Mai 2011: Keine Revolution ohne Befreiung der Frau! […]

]]>
by: Heraus zum revolutionären 1. Mai 2011! « ARAB – Antifaschistische Revolutionäre Aktion Berlin http://8maerz.blogsport.de/2011/04/25/heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2011-keine-revolution-ohne-befreiung-der-frau/#comment-30 Tue, 26 Apr 2011 16:58:09 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2011/04/25/heraus-zum-revolutionaeren-1-mai-2011-keine-revolution-ohne-befreiung-der-frau/#comment-30 [...] Bundesweiter Aufruf Berliner Bündnis-Aufruf Jugendaufruf „Wir sind ziemlich sauer“ Jugendaufruf der „Kinder des Zorns“ 1.Mai-Aufruf des Kurdistan-Solidaritätskomitees 1.Mai-Aufruf des Bündnis „8.März“ [...] […] Bundesweiter Aufruf Berliner Bündnis-Aufruf Jugendaufruf „Wir sind ziemlich sauer“ Jugendaufruf der „Kinder des Zorns“ 1.Mai-Aufruf des Kurdistan-Solidaritätskomitees 1.Mai-Aufruf des Bündnis „8.März“ […]

]]>
by: Veronika http://8maerz.blogsport.de/2011/02/03/erster-eintrag/#comment-9 Tue, 01 Mar 2011 17:16:56 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2011/02/03/erster-eintrag/#comment-9 Schon gehört: Demonstration, Kundgebung und Fest am 8. März unter dem Motto "Es lebe der 8. März! 100 Jahre Internationaler Frauentag!" wird von einem Bündnis in Berlin schon seit einiger Zeit vorbereitet, und Ihr seid alle herzlich eingeladen am 8. März um 16.30 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz und um 17.30 Uhr Alexanderplatz an der Weltzeituhr. Es wird dazu eine Life-Schaltung nach Venezuela geben, wo ab dem 4. März eine Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen stattfindet. Lasst uns doch gemeinsam feiern und kämpfen! Gruß Veronika Schon gehört: Demonstration, Kundgebung und Fest am 8. März unter dem Motto „Es lebe der 8. März! 100 Jahre Internationaler Frauentag!“ wird von einem Bündnis in Berlin schon seit einiger Zeit vorbereitet, und Ihr seid alle herzlich eingeladen am 8. März um 16.30 Uhr am Rosa-Luxemburg-Platz und um 17.30 Uhr Alexanderplatz an der Weltzeituhr. Es wird dazu eine Life-Schaltung nach Venezuela geben, wo ab dem 4. März eine Weltfrauenkonferenz der Basisfrauen stattfindet. Lasst uns doch gemeinsam feiern und kämpfen!

Gruß
Veronika

]]>
by: Mädchenmannschaft » Blog Archive » Vollzeitjob: Feministin – der Terminkalender für März http://8maerz.blogsport.de/2011/02/03/erster-eintrag/#comment-8 Mon, 28 Feb 2011 15:04:07 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2011/02/03/erster-eintrag/#comment-8 [...] Berlin: Demo unter dem Motto ”Zusammen Kämpfen gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung!” am U-Bhf. Rathaus Neukölln. [...] […] Berlin: Demo unter dem Motto ”Zusammen Kämpfen gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung!” am U-Bhf. Rathaus Neukölln. […]

]]>
by: Mädchenmannschaft » Blog Archive » Der Internationale Frauentag wird 100 und wir feiern! http://8maerz.blogsport.de/2011/02/22/veranstaltung-zum-8-maerz-2011/#comment-7 Mon, 28 Feb 2011 14:37:35 +0000 http://8maerz.blogsport.de/2011/02/22/veranstaltung-zum-8-maerz-2011/#comment-7 [...] In der Hauptstadt Berlin wird im KulturGut Marzahn eine Wanderausstellung zum Frauentag eröffnet, die Humboldt Universität lädt zum Sektempfang und abends werden beim All Female Jam die Geschlechtergrenzen überschritten. Bei der Finissage zur Ausstellung „…was dem Fortschritt dient und dem Ganzen frommt“: die Bibliothek des Vereins „Frauenwohl“ ab 19 Uhr wird unsere Autorin Magda Albrecht im Haus Berliner Stadtbibliothek einen Vortrag halten. Ebenfalls in Berlin gibt es die Veranstaltung “100 Jahre Frauenkampftag: Gemeinsam gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung“, in der junge Welt – Ladengalerie. [...] […] In der Hauptstadt Berlin wird im KulturGut Marzahn eine Wanderausstellung zum Frauentag eröffnet, die Humboldt Universität lädt zum Sektempfang und abends werden beim All Female Jam die Geschlechtergrenzen überschritten. Bei der Finissage zur Ausstellung „…was dem Fortschritt dient und dem Ganzen frommt“: die Bibliothek des Vereins „Frauenwohl“ ab 19 Uhr wird unsere Autorin Magda Albrecht im Haus Berliner Stadtbibliothek einen Vortrag halten. Ebenfalls in Berlin gibt es die Veranstaltung “100 Jahre Frauenkampftag: Gemeinsam gegen Patriarchat, Ausbeutung und Unterdrückung“, in der junge Welt – Ladengalerie. […]

]]>